Welche Rechte haben Schuldner?

Würden Sie ein Online-Angebot zur Entschuldung nutzen?
👍 Ja, ohne Vorbehalte
41%
👌 Ja, mir ist Diskretion wichtig
34%
👎 Nein, der persönliche Kontakt ist mir wichtig
26%
1654 Abstimmungsergebnisse
Eine Kontopfändung ist Ihre Chance!
Fast alle nehmen eine Kontopfändung zum Anlass, aktiv ihre Schulden anzugehen. Starten Sie wieder durch!

„Wenn eine Person zahlungsunfähig oder überschuldet ist, treten viele Fragen auf: Welche Rechte hat der Schuldner, welche Rechte hat der Gläubiger? Viele Menschen denken, dass Schuldner keine Rechte haben. Doch das ist nicht der Fall“, verdeutlicht Tino Richter, der als Schuldnerberater täglich Menschen in finanziell schwierigen Situationen berät. „Das Recht eines jeden Schuldners ist es beispielsweise, die Privatinsolvenz anzustreben. Ein Insolvenzverfahren hat das Ziel, die Forderungen der Gläubiger durch Verhandlungen mit den Schuldnern zu begleichen. So wird das Insolvenzrecht durchgesetzt“, führt Richter aus. Doch es gibt noch weitere Rechte.

Bei Überschuldung kann die Zahlung verweigert werden

„Wer überschuldet ist und seine Rechnungen bzw. Darlehen nicht mehr zurückzahlen kann, hat die Möglichkeit, die Zahlung zu verweigern“, führt Richter die Rechte der Schuldner aus. Der Experte mahnt: „Viele Schuldner zahlen auch dann noch, wenn sie ihre Verbindlichkeiten eigentlich nicht mehr bedienen können. Sie werden dann häufig krank oder verlieren alles. Auch hat jeder Schuldner das Recht auf ein Pfändungsschutzkonto und entsprechende Freibeträge, die nicht gepfändet werden dürfen.“

P-Konto eröffnen und Freigrenzen ausnutzen

Wie gut kennen Sie Ihre aktuelle Schuldenhöhe?
✔️ Sehr gut, kenne die genaue Höhe
28%
💶 Kenne den ungefähren Betrag
30%
😐 Habe keinen Überblick mehr
43%
3010 Abstimmungsergebnisse
Eine Kontopfändung ist Ihre Chance!
Fast alle nehmen eine Kontopfändung zum Anlass, aktiv ihre Schulden anzugehen. Starten Sie wieder durch!

Wenn Sie Schulden haben und eine Kontopfändung vorliegt oder droht, dann sollten Sie Ihre Rechte kennen und in jedem Fall ein P-Konto eröffnen. Mit dem Pfändungsschutzkonto sichern Sie sich den monatlichen Pfaendungsfreibetrag. Dieser Pfaendungsfreibetrag darf nicht gepfändet werden. Gläubiger haben also kein Recht auf Ihr Geld, sofern der Freibetrag nicht überschritten wird. Die Pfändungsgrenzen sind übrigens bei jedem Schuldner unterschiedlich hoch. Berechnen Sie daher Ihre persönlichen Pfändungsgrenzen regelmäßig mit unserem Pfändungsrechner.

Wir stellen Ihnen anschließend eine P-Konto Bescheinigung aus, die Sie bei Ihrer Bank einreichen müssen. Das Dokument erhalten Sie bequem digital oder per Post. Auch ein Direktversand an Ihre Bank ist problemlos möglich.  

Sind Sie überschuldet und wissen nicht mehr weiter?

„Sind Sie als Privatperson von einer Zahlungsunfähigkeit bzw. Überschuldung bedroht, sollten Sie sich frühzeitig an eine Schuldnerberatung wenden. Diese kann Ihre Verbindlichkeiten ermitteln, mit den Gläubigern verhandeln und bei Bedarf einen Antrag auf Privatinsolvenz stellen“, zeigt Tino Richter Lösungswege im Rahmen einer Verschuldung auf.

Kennen Sie schon unsere Finanzenbox? Es handelt sich dabei um eine kleine Box, die Sie kostenlos bei uns anfordern können. Sie legen alle Unterlagen zu Ihren Schulden in die Box und senden sie uns zu. Wir sortieren die Dokumente und erstellen Ihnen eine Übersicht. Abschließend bieten wir Ihnen eine Online-Schuldenberatung an. Wir verhandeln gerne mit Ihren Gläubigern oder zeigen Ihnen Wege aus der Schuldenfalle. Probieren Sie die Finanzenbox sofort aus.

Könnten Sie sich vorstellen Privatinsolvenz anzumelden?
👍 Ja, habe ich vor
49%
💡 Bin unsicher wegen dem Verfahren
22%
👎 Nein, kommt nicht in Frage
30%
3382 Abstimmungsergebnisse
Eine Kontopfändung ist Ihre Chance!
Fast alle nehmen eine Kontopfändung zum Anlass, aktiv ihre Schulden anzugehen. Starten Sie wieder durch!

kostenlose Schuldenanalyse von nullschulden.de
Erklärvideos

Weitere Artikel