Was tun bei einem Inkassoschreiben?

Würden Sie ein Online-Angebot zur Entschuldung nutzen?
👍 Ja, ohne Vorbehalte
41%
👌 Ja, mir ist Diskretion wichtig
34%
👎 Nein, der persönliche Kontakt ist mir wichtig
26%
1654 Abstimmungsergebnisse
Eine Kontopfändung ist Ihre Chance!
Fast alle nehmen eine Kontopfändung zum Anlass, aktiv ihre Schulden anzugehen. Starten Sie wieder durch!

Viele Gläubiger kümmern sich in der heutigen Zeit nicht mehr selbst darum, fällige Forderungen einzutreiben. Stattdessen beauftragen sie Inkassounternehmen mit dieser Aufgabe. Von den Firmen erhalten Sie als Schuldner dann ein sogenanntes Inkassoschreiben. Sie werden aufgefordert, eine bestimmte Forderung zu bezahlen. Erhalten Sie ein solches Schreiben, ist es wichtig, das Sie richtig reagieren.

Inkassounternehmen verschicken täglich unberechtigte und berechtigte Briefe

Nicht jedes Inkassounternehmen ist seriös und berechtigt, Inkassoschreiben zu verschicken. Wenn Sie als Schuldner einen solchen Brief erhalten, ist es daher wichtig, dass Sie den Inhalt genau prüfen. Schauen Sie sich an, ob die Forderung, die im Schreiben steht, tatsächlich berechtigt ist bzw. existiert. Außerdem sollten Sie die Höhe der Forderung prüfen. Ist alles in Ordnung, müssen Sie bezahlen.

Stellen Sie jedoch fest, dass die Forderung unberechtigt ist oder der Betrag nicht stimmt, können Sie dem Inkassoschreiben widersprechen. Das sollten Sie auch dann tun, wenn das Inkassounternehmen nicht berechtigt ist, Schulden einzutreiben.

Aus diesem Grund müssen Sie nach einer Pfändung sofort ein P Konto eröffnen

Wie gut kennen Sie Ihre aktuelle Schuldenhöhe?
✔️ Sehr gut, kenne die genaue Höhe
28%
💶 Kenne den ungefähren Betrag
30%
😐 Habe keinen Überblick mehr
43%
3011 Abstimmungsergebnisse
Eine Kontopfändung ist Ihre Chance!
Fast alle nehmen eine Kontopfändung zum Anlass, aktiv ihre Schulden anzugehen. Starten Sie wieder durch!

Geht eine Pfändung bei Ihnen ein, können Sie nicht mehr über Ihr Geld verfügen. Die Bank sperrt Ihr Konto. Sie bekommen nur dann Zugriff auf Ihr Geld, wenn Sie ein P Konto eröffnen. Dann stehen Ihnen monatlich 1.260,00 € zu. Diesen Pfändungsfreibetrag Konto erhöhen Sie, indem Sie mit unserem Freigrenzenrechner Ihren eigenen Freibetrag berechnen. Dazu sind lediglich ein paar kurze Eingaben erforderlich. Den Freibetrag berechnen Sie direkt auf unserer Seite.

Wir stellen Ihnen anschließend die P-Konto Bescheinigung aus, die Sie benötigen, um den Pfändungsfreibetrag Konto zu erhöhen. Außerdem schicken wir die P-Konto Bescheinigung gerne per Fax an Ihre Bank. Alternativ erhalten Sie diese per Post oder als Pdf. Reichen Sie das Dokument unbedingt bei Ihrer Bank ein, damit die Freigrenze erhöht wird.

Unsere Finanzenbox für all Ihre Schulden

Liegen Ihre Schuldendokumente und Gerichtsschreiben unsortiert herum? Haben Sie komplett den Überblick über Ihre Gläubiger verloren? Lösen Sie dieses Problem noch heute, indem Sie unsere Finanzenbox anfordern. In diese Box legen Sie all Ihre Schuldenbriefe. Wir nehmen Ihnen die mühsame Arbeit ab und sortieren die Dokumente für Sie. Welchen Vorteil hat das für Sie?

Mit der Übersicht, die wir Ihnen erstellen, können Sie sehen, wem Sie noch Geld schulden. Sie haben endlich einen genauen Überblick über alle Gläubiger. Dadurch ist es möglich, einen Plan auszuarbeiten, wie Sie Ihre Schulden loswerden. Wir beraten Sie gerne dazu und sprechen mit den Gläubigern, um Ratenzahlungsvereinbarungen auszuhandeln.

Könnten Sie sich vorstellen Privatinsolvenz anzumelden?
👍 Ja, habe ich vor
49%
💡 Bin unsicher wegen dem Verfahren
22%
👎 Nein, kommt nicht in Frage
30%
3383 Abstimmungsergebnisse
Eine Kontopfändung ist Ihre Chance!
Fast alle nehmen eine Kontopfändung zum Anlass, aktiv ihre Schulden anzugehen. Starten Sie wieder durch!

kostenlose Schuldenanalyse von nullschulden.de
Erklärvideos

Weitere Artikel