Was steht in der Schufa?

Könnten Sie sich vorstellen Privatinsolvenz anzumelden?
👍 Ja, habe ich vor
49%
💡 Bin unsicher wegen dem Verfahren
22%
👎 Nein, kommt nicht in Frage
30%
3384 Abstimmungsergebnisse
Eine Kontopfändung ist Ihre Chance!
Fast alle nehmen eine Kontopfändung zum Anlass, aktiv ihre Schulden anzugehen. Starten Sie wieder durch!

Tino Richter kennt sich mit den finanziellen Problemen vieler Menschen bestens aus. Er ist Schuldnerberater und wird daher auch regelmäßig mit der Frage konfrontiert, was genau in der Schufa steht. Richter erklärt: „Die Schufa ist die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung. Kreditgeber, aber auch Vermieter, Versandhäuser oder Telefongesellschaften können eine Auskunft beantragen, mit der Ihre Zahlungsfähigkeit eingestuft werden soll.“ Die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung selbst sammelt verschiedene Daten. Welche das sind, erfahren Sie im nachfolgenden Artikel.

Diese Daten werden gespeichert

Wie gut kennen Sie Ihre aktuelle Schuldenhöhe?
✔️ Sehr gut, kenne die genaue Höhe
28%
💶 Kenne den ungefähren Betrag
30%
😐 Habe keinen Überblick mehr
43%
3011 Abstimmungsergebnisse
Eine Kontopfändung ist Ihre Chance!
Fast alle nehmen eine Kontopfändung zum Anlass, aktiv ihre Schulden anzugehen. Starten Sie wieder durch!

Die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung speichert Daten zur Bonität eines Kunden. „Der Begriff Bonität drückt aus, ob und in welchem Maß Sie kreditwürdig sind“, erklärt Richter. Um die Bonität ermitteln zu können, werden Daten zu vorhandenen Girokonten, Krediten, Ratenverträgen sowie Mobilfunkverträgen gespeichert. Es wird jedoch nicht nur negativ vermerkt, wenn ein Kredit nicht ordnungsgemäß zurückgezahlt wurde, sondern es erfolgt auch ein positiver Eintrag, falls Sie Ihren Kreditverpflichtungen nachgekommen sind.

Eine Kontopfändung steht ebenfalls in der Schufa

Viele Menschen wissen nicht, dass der Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung auch Kontopfändungen gemeldet werden. Generell gilt, dass Sie ein P-Konto eröffnen sollten, wenn Sie eine Kontopfändung bekommen. Zusätzlich ist es wichtig, dass Sie Ihren Freibetrag berechnen. Den Freibetrag berechnen Sie ganz bequem auf unserer Seite. Wir stellen Ihnen anschließend die P-Konto Bescheinigung aus. Ihre Bank benötigt dieses Dokument, um Ihre P-Konto Freigrenze zu erhöhen. Wir übermitteln Ihnen die Bescheinigung digital oder per Post. Ein Direktversand an Ihre Bank ist ebenfalls möglich.

Ein „Schuldnerberater hilft Ihnen, einen vollständigen Überblick über Ihre Finanzen zu erhalten“

Die meisten Menschen geraten in die Schuldenfalle, weil sie den Überblick über offene Rechnungen und Mahnungen verloren haben. Tino Richter erklärt, dass Ihnen der „Schuldnerberater hilft, einen vollständigen Überblick über Ihre Finanzen zu erhalten“. Doch zahlreiche Schuldner trauen sich nicht, einen Schuldnerberater aufzusuchen. Manchen Schuldner haben zudem schlechte Erfahrungen mit Beratungsstellen gemacht.

Wir kennen diese Situationen und Sorgen. Daher haben wir für Sie unsere kostenlose Finanzenbox entwickelt. Sie fordern die Finanzenbox bei uns kostenfrei an und legen alle Schuldendokumente hinein. Per Post senden Sie uns die Box zurück. Unsere Experten öffnen die Briefe, sortieren alles und erstellen Ihnen eine Übersicht. Anschließend bieten wir Ihnen unsere digitale Schuldnerberatung an. Sie müssen sich somit nicht den unangenehmen Fragen eines Schuldnerberaters stellen. Stattdessen wählen Sie bequem am Smartphone aus, welche unserer Leistungen Sie in Anspruch nehmen. Der gesamte Service ist einfach und unkompliziert. Fordern Sie jetzt Ihre Finanzenbox an.

Würden Sie ein Online-Angebot zur Entschuldung nutzen?
👍 Ja, ohne Vorbehalte
41%
👌 Ja, mir ist Diskretion wichtig
34%
👎 Nein, der persönliche Kontakt ist mir wichtig
26%
1654 Abstimmungsergebnisse
Eine Kontopfändung ist Ihre Chance!
Fast alle nehmen eine Kontopfändung zum Anlass, aktiv ihre Schulden anzugehen. Starten Sie wieder durch!

kostenlose Schuldenanalyse von nullschulden.de
Erklärvideos

Weitere Artikel