P-Konto Freibetrag 2022

Würden Sie ein Online-Angebot zur Entschuldung nutzen?
👍 Ja, ohne Vorbehalte
41%
👌 Ja, mir ist Diskretion wichtig
34%
👎 Nein, der persönliche Kontakt ist mir wichtig
26%
1654 Abstimmungsergebnisse
Eine Kontopfändung ist Ihre Chance!
Fast alle nehmen eine Kontopfändung zum Anlass, aktiv ihre Schulden anzugehen. Starten Sie wieder durch!

Gute Neuigkeiten aufgrund der neuen Rechtslage für alle P-Konto Inhaber/innnen. Ab dem Jahr 2022 werden die Freibeträge jedes Jahr erhöht. Früher wurden die Pfändungstabellen nur alle zwei Jahre aktualisiert.

Die ab sofort bis zum 01.07.2022 gültigen Freibeträge sind wie folgt:

Grundfreibetrag (für alleinstehende Personen): 1.260,00 €
Für die erste unterhaltsberechtigte Person: 471,44 €
Ab der zweiten unterhaltsberechtigten Person: 262,65 €

Es können nach wie vor bis zu 5 unterhaltsberechtigte Personen bescheinigt werden.

Das aktuell gültige Kindergeld was bescheinigt werden kann:

Für das erste Kind: 219,00 €
Für das zweite Kind: 219,00 €
Für das dritte Kind: 225,00 €
Ab dem vierten Kind: 250,00 €

Was ist eine unterhaltsberechtige Person?

Zu den unterhaltsberechtigten Personen gehören in erster Linie Personen die in Ihrem Haushalt leben. Also z.B. Ihr/e Ehepartner/in sowie leibliche oder adoptierte Kinder. Bei getrennten Ehepartnern oder wenn die Kinder außerhalb des Haushaltes leben, können diese nur berücksigt werden wenn auch Unterhaltszahlungen geleistet werden.

Um den Freibetrag auf Ihrem Konto zu erhöhen benötigen Sie zwingend eine P-Konto Bescheinigung. Diese können Sie hier online, unkompliziert und ohne Wartezeiten direkt anfordern.

Stiefkinder können nicht über eine P-Konto Bescheinigung berücksichtigt werden.

Unverheiratete Partner - wenn Sie nicht also nicht verheiratet sind  und nicht in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft leben kann Ihr/e Partner/in nicht berücksichtigt werden.


kostenlose Schuldenanalyse von nullschulden.de
Erklärvideos

Weitere Artikel