Nachteile einer Privatinsolvenz

Könnten Sie sich vorstellen Privatinsolvenz anzumelden?
👍 Ja, habe ich vor
49%
💡 Bin unsicher wegen dem Verfahren
22%
👎 Nein, kommt nicht in Frage
30%
3437 Abstimmungsergebnisse
Eine Kontopfändung ist Ihre Chance!
Fast alle nehmen eine Kontopfändung zum Anlass, aktiv ihre Schulden anzugehen. Starten Sie wieder durch!

Viele Verbraucher streben die Privatinsolvenz an, weil sie sich von diesem Verfahren erhoffen, schuldenfrei zu werden. Tatsächlich erfolgt bei den meisten Verbrauchern am Ende der Privatinsolvenz die Restschuldbefreiung. Doch mit der Insolvenz sind auch Nachteile verbunden, die wir im nachfolgenden Text genauer erklären.

Diese Nachteile hat das Verbraucherprivatinsolvenzverfahren

Wer den Weg in die Privatinsolvenz geht, freut sich vor allem auf die Zeit nach der Restschuldbefreiung. Dann gehören die Schulden nämlich endlich der Vergangenheit an. Allerdings übersehen die meisten Schuldner, dass es auch zahlreiche Nachteile gibt. So wird die Privatinsolvenz in der Schufa vermerkt. Dadurch ist es sehr schwer und in manchen Fällen sogar überhaupt nicht möglich, einen Wohnungswechsel vorzunehmen. Vermieter sehen eine Privatinsolvenz nämlich als deutliches Negativmerkmal an.

Würden Sie ein Online-Angebot zur Entschuldung nutzen?
👍 Ja, ohne Vorbehalte
41%
👌 Ja, mir ist Diskretion wichtig
34%
👎 Nein, der persönliche Kontakt ist mir wichtig
26%
1668 Abstimmungsergebnisse
Eine Kontopfändung ist Ihre Chance!
Fast alle nehmen eine Kontopfändung zum Anlass, aktiv ihre Schulden anzugehen. Starten Sie wieder durch!

Auch der Abschluss von Handyverträgen ist in vielen Fällen nicht möglich. Neue Kredite können nach der Beendigung des Insolvenzverfahrens ebenfalls häufig nicht aufgenommen werden. Das liegt daran, da der Vermerk noch bis zu drei Jahre nach dem Ende der Insolvenz in der Schufa steht. Außerdem ist es während der Privatinsolvenz schwierig, den Job zu wechseln. Grundsätzlich ist das zwar möglich. Verbraucher in der Insolvenz sind jedoch dazu verpflichtet, einer Erwerbstätigkeit nachzugehen. Der Insolvenzverwalter muss bei jedem Jobwechsel informiert werden.

Pfändungsfreies Konto eröffnen und Pfändungsrechner nutzen, wenn eine Pfändung eingeht

Geht auf dem eigenen Konto eine Pfändung ein, sollten Sie sofort ein pfändungsfreies Konto eröffnen. Nutzen Sie anschließend den Pfändungsrechner auf unserer Seite, um Ihren Grundfreibetrag zu erhöhen. Sie machen ein paar Angaben zu Ihrer Person sowie zu Ihren persönlichen Verhältnissen und wir stellen Ihnen die P-Konto Bescheinigung zur Verfügung. Sie bekommen die Bescheinigung per Post oder Mail. Wir senden sie gerne auch als Fax an Ihre Bank.

Wenn Sie kein P Konto eröffnen, wird das Guthaben auf Ihrem Konto komplett gepfändet. Sie sollten daher auf jeden Fall sofort ein P Konto eröffnen und die P-Konto Bescheinigung beantragen.

Finanzenbox anfordern und von uns die Schulden sortieren lassen

Wie gut kennen Sie Ihre aktuelle Schuldenhöhe?
✔️ Sehr gut, kenne die genaue Höhe
28%
💶 Kenne den ungefähren Betrag
30%
😐 Habe keinen Überblick mehr
43%
3055 Abstimmungsergebnisse
Eine Kontopfändung ist Ihre Chance!
Fast alle nehmen eine Kontopfändung zum Anlass, aktiv ihre Schulden anzugehen. Starten Sie wieder durch!

Wir bieten seit einiger Zeit einen besonderen Service an, der von vielen Schuldnern gern in Anspruch genommen wird. Es handelt sich dabei um die Finanzenbox. Sie fordern die Box kostenlos an und legen alle Briefe und Dokumente zu Ihren Schulden hinein. Anschließend schicken Sie uns die Box. Wir sortieren die Briefe und schauen, welchem Gläubiger Sie noch Geld schulden. Letztlich erstellen wir eine schöne Übersicht über all Ihre Schulden, die Sie online anschauen können. Gemeinsam finden wir dann einen Weg aus der Schuldensituation.


kostenlose Schuldenanalyse von nullschulden.de
Erklärvideos

Weitere Artikel