Kontopfändung und Schufa

Wie gut kennen Sie Ihre aktuelle Schuldenhöhe?
✔️ Sehr gut, kenne die genaue Höhe
28%
💶 Kenne den ungefähren Betrag
30%
😐 Habe keinen Überblick mehr
43%
3055 Abstimmungsergebnisse
Eine Kontopfändung ist Ihre Chance!
Fast alle nehmen eine Kontopfändung zum Anlass, aktiv ihre Schulden anzugehen. Starten Sie wieder durch!

Wer negative Einträge in der Schufa hat, bekommt in der Regel keine Kredite und kann keine Handyverträge mehr abschließen. Aus diesem Grund ist eine einwandfreie Schufa sehr wichtig. Schuldner fragen sich immer wieder, ob im Rahmen einer Kontopfändung Schufa Eintrag entsteht.

So wirkt sich die Kontopfändung Schufa aus

Der Gläubiger beantragt beim Amtsgericht einen Pfändungs- und Überweisungsbeschluss. Dieser wird der Bank des Schuldners zugestellt. Die Bank wird im Rahmen der Pfändung Schufa informieren. Es entsteht also ein negativer Eintrag durch die Pfändung Schufa. Dieser negative Schufa-Eintrag wird erst drei Jahre nach der kompletten Begleichung der Schuld gelöscht.

Würden Sie ein Online-Angebot zur Entschuldung nutzen?
👍 Ja, ohne Vorbehalte
41%
👌 Ja, mir ist Diskretion wichtig
34%
👎 Nein, der persönliche Kontakt ist mir wichtig
26%
1668 Abstimmungsergebnisse
Eine Kontopfändung ist Ihre Chance!
Fast alle nehmen eine Kontopfändung zum Anlass, aktiv ihre Schulden anzugehen. Starten Sie wieder durch!

Aus diesem Grund sollten Sie Schulden vermeiden und eine Kontopfändung verhindern. Das erreichen Sie, indem Sie offene Rechnungen sofort bezahlen und stets den Überblick über Ihre Schulden behalten. Haben Sie die Übersicht über all Ihre Rechnungen bzw. Mahnungen und Gerichtsdokumente verloren? Beantragen Sie einfach kostenlos die Finanzenbox. Sie legen dort alle Briefe und Dokumente zu Ihren Schulden hinein und schicken uns die Box zu.

Unsere Mitarbeiter sortieren die Briefe und erstellen Ihnen eine Übersicht zu den offenen Forderungen. Außerdem helfen wir Ihnen, wenn Sie das möchten, bei der Rückzahlung und bei der Kommunikation mit den Gläubigern. Zusätzlich zeigen wir Ihnen, wie Sie auch in Zukunft Schulden vermeiden und einem Kontopfändung Schufa Eintrag zuvorkommen.

Könnten Sie sich vorstellen Privatinsolvenz anzumelden?
👍 Ja, habe ich vor
49%
💡 Bin unsicher wegen dem Verfahren
22%
👎 Nein, kommt nicht in Frage
30%
3437 Abstimmungsergebnisse
Eine Kontopfändung ist Ihre Chance!
Fast alle nehmen eine Kontopfändung zum Anlass, aktiv ihre Schulden anzugehen. Starten Sie wieder durch!

P Konto Pfändungsfreibetrag erhöhen und Geld sichern

Ist auf Ihrem Konto bereits eine Pfändung eingegangen, sollten Sie Ihre P-Konto Grenze sofort erhöhen. Ihnen steht ein monatlicher P Konto Pfändungsfreibetrag zu. Diesen P-Konto Pfändungsfreibetrag können Sie sehr einfach erhöhen. Berechnen Sie dazu auf unserer Seite Ihre persönliche P-Konto Grenze. Aktuell stehen jedem Verbraucher 1.260,00 €  als Freibetrag zu. Wenn es Ihnen gelingt, den Pfändungsfreibetrag P-Konto um 500,00 EUR zu erhöhen, sichern Sie sich bereits knapp 1.700,00 EUR monatlich. Viele Menschen können Ihr komplettes Gehalt vor einer Pfändung schützen.

Den Pfändungsfreibetrag P-Konto erhöhen Sie, indem Sie das Pfändungsfreibetrag erhöhen Formular an Ihre Bank schicken. Auf dem Pfändungsfreibetrag erhöhen Formular vermerken wir den Betrag, den die Gläubiger nicht pfänden dürfen. Sie bekommen diese P-Konto Bescheinigung von uns in einem grünen Umschlag, sodass Sie ihn sofort zwischen Ihrer gewöhnlichen Post erkennen. Gerne senden wir Ihnen bzw. Ihrer Bank die Bescheinigung auch per PDF zu. Ihr Kreditinstitut erhöht den Pfändungsfreibetrag dann sofort nach Erhalt des Dokuments.

Probieren Sie den Rechner sofort aus und schauen Sie sich an, welcher Pfändungsfreibetrag Ihnen monatlich zusteht. Noch heute erhalten Sie dann Ihre persönliche Bescheinigung.


kostenlose Schuldenanalyse von nullschulden.de
Erklärvideos

Weitere Artikel