Hilfe, ich bin jung und habe Schulden

Wie gut kennen Sie Ihre aktuelle Schuldenhöhe?
✔️ Sehr gut, kenne die genaue Höhe
28%
💶 Kenne den ungefähren Betrag
30%
😐 Habe keinen Überblick mehr
43%
3055 Abstimmungsergebnisse
Eine Kontopfändung ist Ihre Chance!
Fast alle nehmen eine Kontopfändung zum Anlass, aktiv ihre Schulden anzugehen. Starten Sie wieder durch!

Insbesondere junge Menschen verschulden sich immer häufiger und stehen dann vor dem Problem, dass sie bereits sehr früh im Leben finanziell nicht mehr weiter wissen. Tino Richter ist Schuldnerberater und berichtet davon, dass er vermehrt Klienten hat, die gerade erst ins Berufsleben gestartet sind. Richter weiß, dass junge Menschen oft den Umgang mit Geld nicht richtig gelernt haben. „Für den Weg raus aus den Schulden, lohnt es sich in jedem Fall, sein finanzielles Verhalten zu überprüfen und anzupassen“, verdeutlicht der Experte.

Schuldnerberater kontaktieren und sofort handeln

Junge Menschen haben das Glück, dass die Schuldenberge meistens noch nicht so groß sind. Dennoch rät Richter: „Bei den ersten Anzeichen von Zahlungsunfähigkeit und bei bestehenden Schulden lohnt sich die Kontaktaufnahme mit einer Schuldnerberatung.“ Außerdem verdeutlicht der Profi: „Neben der Änderung des Verhaltens ist vor allem die Kommunikation mit den Gläubigern wichtig. Viele Schuldner ignorieren Mahnungen so lange, bis der Gerichtsvollzieher vor der Tür steht. Schulden loswerden geht so aber nicht. Im Gegenteil, das Problem wird größer.“

Zögern Sie also auf keinen Fall, sondern kontaktieren Sie einen Schuldnerberater, wenn Sie jung und verschuldet sind.

In jedem Fall sofort ein Pfändungsschutzkonto eröffnen

Könnten Sie sich vorstellen Privatinsolvenz anzumelden?
👍 Ja, habe ich vor
49%
💡 Bin unsicher wegen dem Verfahren
22%
👎 Nein, kommt nicht in Frage
30%
3437 Abstimmungsergebnisse
Eine Kontopfändung ist Ihre Chance!
Fast alle nehmen eine Kontopfändung zum Anlass, aktiv ihre Schulden anzugehen. Starten Sie wieder durch!

Junge Menschen kennen sich mit Mahnungen und Pfändungen noch nicht so gut aus. Wenn Sie eine Pfändung bekommen haben, wird Ihr Konto gesperrt. Ihre Bank führt Ihr Einkommen dann an den oder die Gläubiger ab. Sie können sich davor jedoch schützen, indem Sie ein Pfändungsschutzkonto eröffnen. Auf diesem Konto steht Ihnen monatlich ein Pfaendungsfreibetrag zu, der nicht gepfändet werden darf. Diesen Pfaendungsfreibetrag können Sie mit unserem Pkonto Rechner erhöhen. Geben Sie dazu die erforderlichen Daten in den Pkonto Rechner ein.

Wir stellen Ihnen eine Bescheinigung aus, die Sie bei Ihrer Bank einreichen müssen, damit der Freibetrag erhöht wird. Per Post oder Mail erhalten Sie die Bescheinigung von uns. Auch ein Direktversand an Ihre Bank ist möglich. Gerne schicken wir Ihnen das Dokument außerdem in einem grünen Umschlag zu, damit Sie es zwischen Ihrer Hauspost erkennen.

Gehen Sie digital zum Schuldnerberater

Vielen Menschen ist es unangenehm, zum Schuldnerberater zu gehen. Wir haben daher die Finanzenbox entwickelt. Sie legen Ihre gesamten Schuldendokumente in diese Box und senden sie uns zu. Wir sortieren alles und erstellen Ihnen eine Übersicht zu Ihren Schulden. Online bzw. direkt an Ihrem Smartphone beraten wir Sie dann zu Ihrer Situation. Gemeinsam gehen wir den Weg raus aus den Schulden. Fordern Sie jetzt kostenlos Ihre Finanzenbox an.

Würden Sie ein Online-Angebot zur Entschuldung nutzen?
👍 Ja, ohne Vorbehalte
41%
👌 Ja, mir ist Diskretion wichtig
34%
👎 Nein, der persönliche Kontakt ist mir wichtig
26%
1668 Abstimmungsergebnisse
Eine Kontopfändung ist Ihre Chance!
Fast alle nehmen eine Kontopfändung zum Anlass, aktiv ihre Schulden anzugehen. Starten Sie wieder durch!

kostenlose Schuldenanalyse von nullschulden.de
Erklärvideos

Weitere Artikel