Finanzielle Engpässe durch Kurzarbeitergeld

Wie gut kennen Sie Ihre aktuelle Schuldenhöhe?
✔️ Sehr gut, kenne die genaue Höhe
28%
💶 Kenne den ungefähren Betrag
30%
😐 Habe keinen Überblick mehr
43%
3055 Abstimmungsergebnisse
Eine Kontopfändung ist Ihre Chance!
Fast alle nehmen eine Kontopfändung zum Anlass, aktiv ihre Schulden anzugehen. Starten Sie wieder durch!

Die Corona-Krise stellt viele Unternehmen in Deutschland vor finanzielle Herausforderungen. Zahlreiche Betriebe mussten ihre Angestellten in Kurzarbeit schicken, um die eigene Existenz zu sichern. Für Arbeitnehmer bedeutet Kurzarbeit jedoch, dass sie weniger Geld bekommen und somit ihren eigenen finanziellen Verpflichtungen nicht mehr oder nur noch teilweise nachkommen können. Manche Arbeitnehmer haben sogar die Kündigung erhalten und finden nun keinen neuen Job, weil es kaum Stellenangebote gibt. Viele Menschen stehen daher vor der Privatinsolvenz.

Lohnreduktion wegen Corona belastet immer mehr Arbeitnehmer

Würden Sie ein Online-Angebot zur Entschuldung nutzen?
👍 Ja, ohne Vorbehalte
41%
👌 Ja, mir ist Diskretion wichtig
34%
👎 Nein, der persönliche Kontakt ist mir wichtig
26%
1668 Abstimmungsergebnisse
Eine Kontopfändung ist Ihre Chance!
Fast alle nehmen eine Kontopfändung zum Anlass, aktiv ihre Schulden anzugehen. Starten Sie wieder durch!

In den Medien wird oft von den Unternehmen berichtet, die im Zuge der Corona-Krise um die eigene Existenz kämpfen. Doch auch zahlreiche Arbeitnehmer wurden von der Krise hart getroffen. Wenn Angestellte in Kurzarbeit geschickt werden, geht das mit einer deutlichen Lohnreduktion einher. Wer weniger Lohnt bekommt, kann letztlich seine Schulden nicht mehr bezahlen. Die Folge davon ist oft eine drohende Kontopfändung.

Geht eine Pfändung auf dem eigenen Konto ein, sollten Kontoinhaber sofort ein P-Konto beantragen. Auf diese Weise sichern sie sich den Grundfreibetrag. Wer also aufgrund der Corona-Krise seine Schulden nicht mehr bezahlen kann oder in Zahlungsverzug gerät, muss bei einer Kontopfändung umgehend reagieren. Der Grundfreibetrag auf dem Pfändungsschutzkonto kann anschließend problemlos erhöht werden.

Mit dem P-Konto Rechner kann in wenigen Minuten online der individuelle Freibetrag berechnet werden. Im Anschluss beantragen Schuldner direkt digital eine P-Konto Bescheinigung. Die P-Konto Bescheinigung wird bei der eigenen Bank eingereicht. Die Bank erhöht den Freibetrag auf dem Pfändungsschutzkonto dann innerhalb weniger Minuten. Mit dieser Maßnahme können Betroffene in vielen Fällen einen Großteil des Lohns vor den Gläubigern schützen.

Mit der Finanzenbox schnell einen Überblick über die eigenen Schulden verschaffen

Viele Schuldner haben keinen Überblick über die eigenen Schulden. Sie öffnen Rechnungen, Mahnungen oder Vollstreckungsbescheide nicht mehr. Wird die eigene Situation durch eine Entlassung oder Kurzarbeit noch zusätzlich verschlimmert, geben Arbeitnehmer oft auf. Wer sich in so einer Situation befindet, bekommt online jedoch schnell und unkompliziert Hilfe. Mit der Finanzenbox kann sich jeder Schuldner einen Überblick über die eigenen Schulden verschaffen.

Die Finanzenbox in 30 Sekunden erklärt

Dazu müssen lediglich alle Rechnungen, Belege und Kontoauszüge in die Box gelegt werden. Anschließend wird eine Übersicht über alle Gläubiger und die Höhe der Gesamtschulden erstellt. Somit kann auch in finanziellen Notsituationen gezielt mit der Rückzahlung der Schulden begonnen werden. Häufig lassen sich auf diese Weise Pfändungen und sogar Privatinsolvenzen verhindern. Aktuelle und zukünftige Krisen, die zu Entlassungen oder Lohnkürzungen führen, müssen somit nicht das finanzielle Ende sein. Jede Krise bietet auch die Chance für einen erfolgreichen Neuanfang.


kostenlose Schuldenanalyse von nullschulden.de
Erklärvideos

Weitere Artikel